Volkschor Konzert am Volkstrauertag

„Frieden dieser Welt“, unter diesem Thema stand das Konzert des Volkschors Klein-Krotzenburg am Volkstrauertag in der St. Nikolauskirche Klein-Krotzenburg.

In der gut besuchten St. Nikolauskirche  konnten sich die Besucher  auf ein interessantes Programm freuen. Die einzelnen Chöre des Volkschors – der Klein-Krotzenburger Kinderchor, Cross Voices, der Frauenchor und der gemischte Chor – haben zusammen mit ihren Dirigenten  passend zum Thema entsprechende Lieder ausgesucht. Damit auch die Welt in Klein-Krotzenburg zu Gast sein konnte, wurde auch in englischer Sprache gesungen.

Lieder wie „Let it be“, Hewenu shalom“ wurden vom Kinderchor, unter der Leitung ihres Dirigenten Steffen Bodensohn, vorgetragen.    Weiter konnten sich die Besucher auf Lieder freuen wie „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ (von J.S.Bach), „Da Pacem Domine“ (Charles Gounod), „Tebe Pojem“ (Dimitri Bortnjanski),  „Verleih uns Frieden“ (F.Mendelsohn-Bartholdy) ,  „Ich harre auf den Herren“ (Heinrich Kaminski), begleitet von der Pianistin Hiromi Shimomura und der Querflötistin Emma Wilde (Musikgesellschaft Eintracht Hainstadt) gesanglich vorgetragen vom gemischten Chor, unter der Leitung des Dirigenten Friedemann Kunder.   Sowie auf Lieder wie „Viva la vita“ (Coldplay), „Joshua fought the battle of Jericho“ (Gospel), „Only Time“ (Enya), „You raise me up“ (Rolf Levland), „Wunder geschehen“ (Nena) gesanglich vorgetragen von Cross Voices unter der Leitung ihres Dirigenten Volker Kolle.

Umrahmt wurde das Programm noch von „Gedanken“ gerade auch zum 1. Weltkrieg von Pfarrer Thomas Weiß.

Im Anschluss an das gelungene Konzert des Volkschors konnten die Besucher bei einem Becher Glühwein  und Snacks in Gedankenaustausch treten.